Dabruner Zempern
der Männer-. Frauen- und Jugendfastnachten. Bilder vom Zempern 2012 Facebook .
 
 
Zampern
 
"... Das Zampern (auch Zemper oder Heischegang genannt) ist eine alte Tradition der Sorben, die auch in anderen Dörfern Südostbrandenburgs und Nordostsachsens weitverbreitet ist und vor der Fastnachtszeit stattfindet. Das Wort stammt vom sorbischen "heischen, einfordern" (camprowanje). Entstanden ist das heutige Fest aus vorchristlichen Glaubensformen, Fruchtbarkeitszauber, Begrüßungs- und Vertreibungszauber. Das Maskieren und Verkleiden, das Lärmen und Musizieren sowie das Schlagen mit Lebensruten (Weiden- und Birken-Ruten sollte böse Geister, Gespenster und Dämonen vertreiben. ..." Auszug Wikipedia
 
 
Zampern oder Zempern?
 
"... Das Maskieren und Verkleiden, das Lärmen und Musizieren sowie das Schlagen mit Lebensruten (Weiden und Birken) sollte böse Geister, Gespenster und Dämonen sowie den Winter vertreiben. In unseren Regionen wird für den gleichen Brauch laut dem Herzberger Geschichtsschreiber K. Pallas in der Generalversammlung des Vereins für Heimatkunde im Kreise Schweinitz am 2. November 1898 in Holzdorf das Wort Zempern benutzt. ..." Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 06. Februar 2007.
 
 
Zempern
 
In Dabrun ist das Zempern eigentlich die Einladung der Dorfbewohner zur Fastnachtsveranstaltung. Die Brandkasse wird selbstverständlich mitgenommen und mit dem Zemperspruch und entsprechender Gestik um etwas Geld gebeten.
 
 
Jugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in Dabrun
Jugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in Dabrun
Jugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in Dabrun
Jugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in DabrunJugendfastnachten in Dabrun

 
Freitags wurde schon immer in den kleinen Ortsteilen Rötzsch, Boos, Fleischerwerder und Weinberg gezempert.
Früher fuhren alle Jungen mit den Rädern diese Tour. Das war schon eine beachtliche Leistung, bei winterlichen Bedingungen, den damaligen Straßen und den zu allen Zeiten reichlich gebotenen Getränken. In den Siebziger Jahren ging man dazu über die Truppe zu teilen, so daß ein Teil nach Rötzsch und der andere nach Boos und zum Fleischerwerder fährt. Den Weinberg möchte man dann eigentlich immer gemeinsam zempern, aber meist ist eine Truppe eher da, die dann die Weinberger einladet. Oft war das für die Weinberger schon ganz schön belastend, wenn z.B. die Kinder gerade eingeschlafen waren und die stimmungsgeladenen Platzmeister lautstark und zu vorgerückter Stunde um Gehör baten. Aber die Dabruner haben ja Humor ... .
 
 

 
Freitag 22:45 Uhr. Nach dem Zempern in Boos, Rötzsch und dem Dabruner Weinberg.

 
Am Sonnabend trafen sich die Platzmeister gegen 7.00 Uhr. Begonnen wurde dann gemeinsam in der Schule, zur Feude der Kinder, welche den gestörten Unterricht und die vielen Bonbons, die dann ins Klassenzimmer flogen toll fanden und zum Leid mancher Lehrer, die viel Zeit und Nerven brauchten um die Rasselbande wieder zur Ruhe zu kriegen. Aber es gab auch Lehrer, die den Spaß gern mitmachten.
Nach dem Schulbesuch teilte sich die Truppe in Richtung Melzwig und Dabrun.
Seit es am Sonnabend keinen Unterricht mehr gibt wird gegen 8.00 Uhr im ehemaligen Konsum begonnen. Hier gibt es immer einen Wackelmann zum Mutmachen oder gegen die Magenverstimmungen vom Freitag.
 
 

 
Jugendfastnachten 2003. Samstag morgen 8:00 Uhr

 
Früher wurden kiloweise Bonbons mitgenommen und die zempernden Platzmeister waren immer von einer Traube mitlaufender Kinder umringt. Heute, da es wesentlich weniger Kinder gibt und ein Bonbon längst nicht mehr so verlockend ist, reicht es, wenn jeder Platzmeister sich die Jackentaschen damit vollpackt.
Bis ca. 1990 wurde am Samstagnachmittag der Kindertanz durchgeführt. Deshalb mußte zügig gezempert werden. Ein gemütliches Frühstück (seit etwa 1990 Tradition) war zuvor zetlich nicht drin. Die Zemperrouten wurden so gewählt, daß die Gaststätten in Melzwig und Dabrun das jeweils letzte Haus waren und dort wurde entsprechend der Zeit und dem noch vorhandenen Durst „der Sack zugemacht“.
 
 

 
Umzug zum Weinberg in den Fünfzigern.

 
 
Den Kindertanz zum Samstagnachmittag und die Gaststätten in Melzwig und Dabrun gibt es nicht mehr. Jedoch kann sich das Zempern heutzutage - bei solch geselligen Truppen - trotzdem schon mal von Freitag 17:00 Uhr bis Samstag 17:00 Uhr hinziehen.
 
 
Zemperspruch.
Eingeladen wurde von jeher mit einem Spruch.
 
Liebe Leute, laßt Euch sagen
Fastnacht ist in diesen Tagen.
Drum laden wir Euch herzlich ein
Zum Singen, Tanzen, Fröhlichsein!
Um 14.00 Uhr ist der Beginn,
Da müßt Ihr alle pünktlich in Melzwig „sin“
Und dann geht’s mit „Kapelle Wagner“
Zum Weinberg hinaus
Drum liebe Leute, laßt Euren Geldbeutel nicht zu Haus'.

 
Als es keine Umzüge mehr gab wurde der Spruch geändert:
 
Liebe Leute, laßt Euch sagen
Fastnacht ist in diesen Tagen.
Drum laden wir Euch herzlich ein
zum Singen, Tanzen, Fröhlichsein!
Um 20.00 Uhr ist der Beginn,
da müßt Ihr alle pünktlich auf dem Weinberg „sin“.
Und bitte nicht vergessen -
unsere Kasse möchte auch etwas fressen!

 
bzw.
 
Liebe Leute, laßt Euch sagen
Fastnacht ist in diesen Tagen.
Drum laden wir Euch herzlich ein
zum Singen, Tanzen, Fröhlichsein!
Um 20.00 Uhr ist der Beginn,
Da sied Ihr hoffentlich schon alle drin
Und denkt auch an die Zemperkasse,
denn ihr fehlt noch viel an Masse.
Spendet Ihr ein bißchen Geld,
die Stimmung noch viel besser hält.
Der Weinberg wird wie immer beben
Drum liebe Leute - Lasst uns leben.

 
 
 

 
 
Oft laden heute die Platzmeister mit einem, teils auch unfreiwillig überarbeiteten bzw. eigens auf die jeweilige Truppe zugeschnittenen Text ein, der aber im Wesentlichen den gleichen Inhalt hat. Bei ein bis zwei Promille reimt es sich doch etwas leichter und man kann den Verlust einiger Textstellen ausgleichen.
 
 
Auszug aus der Aufarbeitung der Dabruner Fastnachten vom Heimatverein Dabrun.
  • Platzmeister
36 37 38 39 47.  48.  49
50 51.  52.  53 54 55 56 57 58 59
60 61 62.  63.  64.  65.  66 67 68 69
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84     87 88 89
90 91 92 93 94 95 96 97 98 99
00 01 02 03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16 17 18.  19
20.  21.  22.  23.  24.  25.  26.  27.  28.  29
 
Jugend Platzmeister. Termin 2017
Männer Platzmeister. Termin 2017
Frauen Platzmeister. Termin 2016
Mädchen Platzmeister. Termin 2017
 
Soziale Netzwerke Facebook
Geschichte der Jugendfastnachten
Dabruner Zempern. Ansprache
Fastnachten in der Umgebung
Karnevalsumzug Trebitz. Wagen. Karte
Gruppe Fastnachten im Raum WB
  • Zufallsbilder
  • Gallery.Dabrun.deGallery.Dabrun.de
  • Mehr Bilder in der Gallery
    • Wie oft denn nun ... seit 1936
    Jugendfastnachten66
    Männerfastnachten22
    Frauenfastnachten19 + 1
    Mädchenfastnachten7